Wild ausgewichen – Zwei Personen schwerverletzt

Landkreis Stendal – Beim Ausweichen von Wild kam es am Mittwochmorgen, 16.09.2020 zu einem schweren Verkehrsunfall am Ortsausgang von Mahlpfuhl.

Gegen 5 Uhr befuhr eine 38-Jährige in ihrem Opel die Landstraße zwischen Tangerhütte und Uchtdorf. Auf Höhe Mahlpfuhl überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Bei dem Versuch, dem Wildtier auszuweichen, verlor die Frau die Kontrolle über den Opel und prallte frontal in einen entgegenkommenden Ford. Die beiden Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall schwerverletzt und kamen jeweils in die Kliniken Magdeburg und Stendal. Die Landstraße war für den Zeitraum der Bergung und der Unfallaufnahme gesperrt. Am Morgen herrschte in der Altmark und am Unfallort dichter Nebel.

Kommentare (0)

Kein Login
gif
color_lens