Jetzt an Grippeschutzimpfung denken!

Gesundheitsamt des Landkreises bietet zweiten Impftermin am Donnerstag, den 29.10.2020 an

Altmarkkreis Salzwedel, 21.10.2020: Neben dem Corona-Virus stellt auch die Virusgrippe (Influenza) eine ernsthafte Erkrankung der Atemwege dar. Eine Infektion mit den Influenzaviren lässt sich jedoch durch eine Impfung vermeiden.

„In diesem Jahr ist es besonders wichtig, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger, vor allem jene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung, gegen die Grippe impfen lassen. Somit können schwere Verläufe verhindert werden. Die größte Ansteckungsgefahr mit der Virusgrippe besteht in der kalten Jahreszeit zwischen Oktober und März. Da es nach der Impfung ungefähr zwei Wochen dauert, bis der Körper einen ausreichenden Schutz aufgebaut hat, ist genau jetzt die beste Zeit für eine Grippeschutzimpfung.“, betont Landrat Michael Ziche. „Aus diesem Grund haben wir uns, trotz hoher Belastung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes durch die Corona-Pandemie, entschlossen einen zweiten Impftermin anzubieten.“


Tag & Zeit: 29.10.2020 von 08:30 - 11:30 Uhr (ausgenommen Kinder)
Ort: Kreisverwaltung | Gesundheitsamt | Haus II | Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel

Wer sollte sich auf jeden Fall impfen lassen?
Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfiehlt die Grippeimpfung weiterhin vor allem für Personen ab dem 60. Lebensjahr sowie Menschen mit einer Grunderkrankung wie Herz-Kreislauf-Krankheiten, Lungenerkrankungen, Leber- oder Nierenerkrankungen sowie Diabetes. Auch medizinisches Personal und Menschen, die in öffentlichen Einrichtungen arbeiten, sollten sich impfen lassen. Die Empfehlung gilt außerdem für Schwangere ab dem zweiten Trimester, weil auch sie ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf haben. Auch Personen mit erhöhter Gefährdung durch direkten Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln gehören dazu.

Chipkarte & Anmeldung
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird gebeten.
Auch die Bitte, unbedingt an die Chipkarte zu denken und alle vorhandenen Impfunterlagen mitzubringen. Es werden gleichzeitig eine Überprüfung des gesamten Impfschutzes und soweit vorrätig, Auffrischimpfungen angeboten. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Einwilligungserklärung der Eltern.  

Hintergrund Virusgrippe
Die Virusgrippe ist eine Erkältungserkrankung, die sich durch Übertragung von Viren durch Tröpfchen oder direktem Kontakt sehr schnell verbreiten kann. Die größte Ansteckungsgefahr besteht in der kalten Jahreszeit zwischen Oktober und März. Sie wird durch verschiedene Virusstämme verursacht, die sich jedes Jahr ändern können. Darum sollte jedes Jahr geimpft werden. Da das Virus sich leicht ändern kann, werden die Impfstoffe jedes Jahr entsprechend angepasst, um einen bestmöglichen Schutz zu erreichen. Laut Empfehlung der STIKO (Ständige Impfkommission), erfolgt in diesem Jahr die Impfung mit einem quadrivalenten (vierfach) Influenzaimpfstoff.

Bild_(c)_AMK. Landrat Michael Ziche ist Impfbotschafter

Hier gerne die Pressemitteilung als PDF.

Text & Bild_(c)_AMK

Altmarkkreis Salzwedel | Amt für Kreisentwicklung | Pressestelle | Zimmer 310 | Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel
Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840 | pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de

Kommentare (0)

Kein Login
gif
color_lens