Forstminister Sven Schulze beruft neue Mitglieder des Landesbeirates Holz Sachsen-Anhalt

Magdeburg. Sachsen-Anhalts Forstminister Sven Schulze hat heute die neuen Mitglieder des Landesbeirates Holz (LBH) berufen. Der LBH dient als Plattform zum Austausch für Forstwirtschaft, Waldbesitzer und Akteure der stofflichen und energetischen Holznutzung. Das Gremium berät den Minister in fachlichen Fragen der Wald- und Holzwirtschaft. Zum neuen Vorsitzenden wurde Eberhard Reckleben (Leiter des Forstbetriebs Oberharz) gewählt. Er folgt auf Christian von Itzenplitz (Zellstoffwerke Stendal). Stellvertretende Vorsitzende bleibt Dr. Ing. Ina Erhardt (Fraunhofer Institut/IFF).

„Der fachliche Austausch mit Expertinnen und Experten im Landesbeirat Holz ist unter den gegenwärtigen Bedingungen wichtiger denn je“, so Minister Sven Schulze. „Im Schulterschluss mit der Wald- und Forstwirtschaft gilt es nicht nur, weiter an Lösungen für den Waldumbau zu arbeiten. Aufgabe wird es auch sein, uns unter anderem zu den Möglichkeiten des Bauens mit Holz, zum Zukunftsthema Bioökonomie und zu künftigen Ausbildungsmöglichkeiten im Holzbau auszutauschen. Der Einsatz von Holz aus nachhaltiger Wald- und Holzwirtschaft als Bau- und Werkstoff sowie als Rohstoff und Energieträger wird in den kommenden Jahren noch bedeutsamer werden“, so Schulze weiter.

Hintergrund: Der Landebeirat Holz wurde 2004 gegründet. Er besteht aktuell aus 23 Mitgliedern. Diese kommen aus der Holzindustrie, der Energie-wirtschaft, aus Waldbesitz, forstlichen Dienstleistungen, Wissenschaft, dem Holzbau, aus Forst- und Kommunalverwaltung, Tourismus und Landwirtschaft.

Kommentare (0)
Kein LogIn
gif
color_lens
Bitte einloggen oder registrieren, um zu Kommentieren