Deutscher Preis für Denkmalschutz 2021

Aufruf zur Bewerbung bis zum 23.04.2021

Altmarkkreis Salzwedel, 23.02.2021: Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) hat für 2021 erneut den „Deutschen Preis für Denkmalschutz“ ausgeschrieben. Staats- und Kulturminister Rainer Robra ruft deshalb die Bürgerinnen und Bürger in Sachsen-Anhalt dazu auf, bis zum 23. April 2021 Vorschläge für Preisträger einzureichen.

Mit dem „Deutschen Preis für Denkmalschutz“ werden Persönlichkeiten, Personengruppen sowie gemeinnützige Vereine ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich in beispielhafter Weise für den Schutz und die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes eingesetzt haben. Der Preis ist auf seinem Gebiet die höchste Auszeichnung in der Bundesrepublik Deutschland und wird in den drei Kategorien verliehen:

der Karl-Friedrich-Schinkel-Ring, (gestaltet von Lisa Eckardt, Hanau) für das Lebenswerk einer Persönlichkeit im Denkmalschutz/ in der Denkmalpflege. die Silberne Halbkugel, (gestaltet von Fritz Koenig (†), Landeshut) für Einzelpersonen oder Gruppen, die sich um konkrete Denkmale verdient gemacht haben, sowie der Medienpreis (Fernsehen, Hörfunk, Presse, Online)

In den vergangen Jahren wurden mehrfach Initiativen aus Sachsen-Anhalt mit dem Preis für Denkmalschutz in der Kategorie Silberne Halbkugel ausgezeichnet, zuletzt 2020 an den Heimatbund Bad Dürrenberg e.V., 2018 der Verein „Bauhütte Stadtgottesacker“ aus Halle, 2017 der Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. aus Seegrehna, 2016 der „Arbeitskreis Werbener Altstadt e.V.“, sowie 2014 der „Verein Rettung Schloss Blankenburg e.V.“

Vorschläge aus Sachsen-Anhalt für den „Deutschen Preis für Denkmalschutz“ sind bis zum 23. April 2021 zu richten an:
Geschäftsstelle des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien,
Köthener Straße 2 | 10963 Berlin | Caecilie.Schueren@bkm.bund.de

Weitere Informationen sowie die ausführlichen Zulassungsbedingungen können der offiziellen Website www.dnk.de entnommen werden.

Hier die Pressemitteilung zum Bewerbungsaufruf.

Altmarkkreis Salzwedel | Büro des Landrates | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840 |
pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de

Kommentare (0)

Kein Login
gif
color_lens