Neue Fahrbahndecke für Ortsdurchfahrt Uhrsleben

Das Land Sachsen-Anhalt investiert rund 260.000 Euro in die Ertüchtigung des rund anderthalb Kilometer langen Streckenabschnitts.

Dabei wird die alte Fahrbahndecke bis zu zwölf Zentimeter tief abgefräst und anschließend in gleicher Stärke erneuert. In einigen Bereichen der Straße wird eine Bewehrung unter der neuen Asphaltschicht verlegt. Dadurch soll die neue Fahrbahn widerstandsfähiger sein und länger halten. Außerdem ist vorgesehen, im Zuge der Arbeiten Schachtanlagen zu erneuern und Leerrohre für den Breitbandausbau zu verlegen.

Ab Montag wird zunächst die Baustelle eingemessen, was noch bei laufendem Verkehr – wenn auch mit Einschränkungen – erledigt werden kann. Mit Beginn der Fräsarbeiten am Donnerstag (17.06.) muss die L 25 jedoch für voraussichtlich gut drei Wochen voll gesperrt werden.

Solange führt eine Umleitung (aus Richtung Erxleben) über die B 1 bis zum Kreisverkehr B 1/B 245. Anschließend geht es auf der B 245 weiter in Richtung A 2 und nach der Unterführung bis zur Kreuzung B 245/L 25 in Richtung Uhrsleben (Gegenrichtung analog).

Der Anliegerverkehr in Uhrsleben ist während der gesamten Bauzeit weitestgehend gewährleistet.

Am 12. Juli soll der Verkehr wieder ungehindert durch Uhrsleben rollen.

Kommentare (0)

Kein Login
gif
color_lens