Bernburg bekommt neues hochwertiges Hotel / Willingmann: „Positives Signal für Tourismus“

4 Sterne für Bernburg (Saale): Mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums wird Investor Lutz Eisfeld das 1728 als fürstliches Jagdhaus errichtete und in einem Park gelegene „Parforcehaus“ zum barrierefreien Komfort-Hotel mit insgesamt 66 Zimmern ausbauen. Den Förderbescheid über knapp 650.000 Euro hat Minister Prof. Dr. Armin Willingmann heute überreicht. Insgesamt sollen gut 1,5 Millionen Euro investiert und elf neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Neben 38 Zimmern, 24 Appartements und 4 Suiten wird das „SL´otel im Parforcehaus“, für welches der Investor die Zertifizierung als 4-Sterne-Haus anstrebt, künftig auch ein Restaurant, einen Wellnessbereich sowie Konferenz- und Tagungsräume bieten.

Willingmann sagte: „Bernburg ist eine Reise wert; die Stadt bietet vor allem Kultur- und Aktivtouristen viel Sehens- und Erlebenswertes. Umso wichtiger ist es, dass der durch die Pandemie stark gebeutelte Tourismus jetzt wieder Fahrt aufnimmt. Für Bernburg ist die Investition in das hochwertige Hotel im historischen Ambiente ein positives Signal, das zeigt: Nach Corona geht es wieder aufwärts. Ich wünsche dem Investor, der in Bernburg seit langem erfolgreich ist, auch bei seinem neuesten Projekt ein glückliches Händchen.“

Kommentare (0)
Kein Login
gif
Logge dich ein oder registriere dich, um einen Kommentar zu schreiben