Feuerteufel treibt in Klötze weiter sein Unwesen

Altmarkkreis Salzwedel – Am Mittwochabend, 19.02.2020 gegen 19 Uhr kam es in der Straße der Jugend in Klötze auf einem Hinterhof zum Vollbrand eines 1000 Liter Papiercontainers. Dritter Brand in dieser Woche.

In Nähe des angezündeten Containers befinden sich ein Carport, der an ein Werkstattgebäude grenzt, und Bäume. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Klötze gelöscht, bevor es auf den Carport übergreifen konnte. An den unmittelbar in Containernähe stehenden zwei Bäumen entstanden leichte Brandschäden. Die Gesamtsumme des Schadens liegt bei etwa 1.000 Euro. Zeitnahe Fahndungsmaßnahmen führten zu einem Ermittlungsansatz, dem die Kriminalpolizei gegenwärtig nachgeht. Wir berichten bei einem Ermittlungserfolg und gefestigten Erkenntnissen nach.

Foto: Polizei

Am Dienstag, 18.02.2020 gegen 18:29 Uhr konnte dank eines aufmerksamen und konsequent handelnden Bürgers ein weiterer höherer Brandschaden an einem Papiercontainer am Hegefeld abgewendet werden. Der Mann hatte vom Balkon aus eine Rauchentwicklung in dem Papiercontainer beobachtet und das Feuer kurzerhand mit zwei Eimer Wasser gelöscht. Unbekannte hatten in dem unter einer Überdachung stehenden Container Papier angezündet. Es entstand geringer Hitzeschaden.

Am Montag, 16.02.2020 gegen 20:30 Uhr brannte ein Container am Giebel eines Wohnblockes am Hegefeld in Klötze vollständig ab. Die Metallverkleidung der festummauerten Stellfläche wurde beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand ab. Die Schadenshöhe befindet sich im vierstelligen Bereich.

Die Polizei (03901 848-0) sucht zu allen gleichgelagerten Bränden in Klötze nach Zeugen.

Kommentare (0)

Kein Login
gif
color_lens