Landkreis Stendal: Todesfall positiv auf Corona getestet

Eine Seniorin, die mit akuten Blutungen im Magen-Darm-Trakt in das Johanniterkrankenhaus Stendal eingeliefert wurde, ist verstorben. Die Verstorbene wurde bei Einlieferung auf das Virus COVID19 getestet, der Befund war positiv.

Am Morgen des 25. März 2020 wurde eine 88 jährige Frau mit akuten Beschwerden im Magen-Darm-Bereich in das Johanniter Krankenhaus Stendal eingeliefert.

Die Patientin aus dem Seniorenheim ist wenig später nach ihrer Einlieferung an inneren Blutungen verstorben. Mit der Aufnahme ins Krankenhaus erfolgte routinemäßig die Entnahme eines  Abstrichs und Untersuchung auf Corona. Der Laborbefund der Patientin war COVID19 positiv. Die festgestellte Todesursache lautet: Schock infolge Blutungen des inneren Magen-Darm-Traktes.

Laut dem Robert-Koch-Institut werden seit dieser Woche alle Todesfälle, bei denen eine Corona- Infektion nachgewiesen wird, als Corona-Todesfall geführt.

Teile des Seniorenwohnzentrums in Tangermünde wurden durch das Gesundheitsamt am 20.3.2020 wegen Corona unter Quarantäne gesetzt. Das gesamte Seniorenheim ist seit dem 25. März unter Quarantäne.

Textquelle: Landkreis Stendal

Kommentare (0)

Kein Login
gif
color_lens