Bundesrunde der 61. Mathematikolympiade

Bundesrunde der 61. Mathematikolympiade

Bildungsministerin Eva Feußner wird am kommenden Sonntag, 15. Mai 2022, mit einem Grußwort die Bundesrunde der 61. Mathematik-Olympiade eröffnen, die zuletzt 2001 in Sachsen-Anhalt ausgerichtet wurde. Schirmherr der Veranstaltung ist Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.

Was:   Bundesrunde der Mathematikolympiade

Wann: 15. Mai 2022, 18.30 Uhr

Wo:     Jahrtausendturm im Elbauenpark (BUGA-Turm)

            Tessenowstraße 7
            39114 Magdeburg

Feußner: „Begabungen und Talente hat im Grunde jeder Mensch – für uns in Sachsen-Anhalt gilt es, diese besonderen Fähigkeiten der Kinder in unserem Land frühzeitig zu erkennen, denn die Förderung begabter Schülerinnen und Schüler ist mindestens ebenso wesentlich wie die Unterstützung von leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern. Dabei sind Schülerwettbewerbe in den mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen (MINT) besonders wichtig. Sie geben die Möglichkeit zum Leistungsvergleich und tragen dazu bei, Begabungen zu finden und zu fördern. Sie geben Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in aufgaben- und problembezogener, selbstständiger Arbeit anzuwenden und dabei Energie, Zielstrebigkeit, Ausdauer und Kreativität zu zeigen und zu entwickeln. Mit der Bundes-Mathematik-Olympiade existiert eine Möglichkeit, diese Anstrengungen von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften öffentlich wahrnehmbar zu machen und zu würdigen.“

„Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn die 197 besten mathematischen Schülertalente Deutschlands aus dem gesamten Bundesgebiet in Magdeburg zusammenkommen“, so Feußner weiter. Sie wünschte allen Teilnehmenden für die kommenden Tage den größtmöglichen Erfolg.

Bildungsstaatssekretär Frank Diesener wird am Mittwoch, 18. Mai 2022, die Siegerinnen und Sieger der Bundesrunde ehren.

Was:   Siegerehrung der Bundesrunde der Mathematikolympiade

Wann: 18. Mai 2022, 9.30 Uhr

Wo:     Johanniskirche

           Johannisbergstraße 1

           39104 Magdeburg

Hintergrund:

197 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland treten vom 15. bis 18. Mai in Magdeburg zur Bundesrunde der 61. Mathematik-Olympiade in zwei viereinhalbstündigen Klausuren an.

Folgende 12 Schülerinnen und Schüler werden Sachsen-Anhalt bei dieser Bundesrunde vertreten:

Michael Wagner, Gymnasium Jessen, Kl. 7 (Frühstarter in Kl. 8) Nathalie Drechsler, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 8 Malte Richter, Professor-Friedrich-Förster-Gymnasium Haldensleben, Kl. 8 Cornelius Thum, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 8 Alexandru Constantin Corduban, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 9 Konstantin Hellwig, Norbertusgymnasium Magdeburg, Kl. 9 Leonore Richter, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 9 Florian Nico Jäniche, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 10 Willi Schmitz, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 10 Arvid Malte Höhne, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 11 Cornelius Borschel, Landesschule Pforta Schulpforte, Kl. 12 Théo Lequy, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 12

Die Jugendlichen haben sich zuvor in mehreren Runden behauptet und für das Finale qualifiziert. Die erfolgreichsten Olympioniken qualifizieren sich zudem für den Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO). Damit haben sie gute Chancen, Deutschland bei der IMO 2023 in Japan zu vertreten.

Die Mathematik-Olympiade ist ein bundesweiter Wettbewerb, an dem jährlich rund 180.000 Schülerinnen und Schüler von Klasse 3 bis 13 teilnehmen. Unter Klausurbedingungen müssen die Nachwuchsmathematiker logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden unter Beweis stellen. Nur wer auf Schul-, Regional- und Länderebene überzeugt, schafft den Sprung in die Bundesrunde, die jedes Jahr in einem anderen Bundesland unter der Schirmherrschaft des jeweiligen Ministerpräsidenten stattfindet.

Träger des Wettbewerbs ist der Verein Mathematik-Olympiaden e.V. Die Geschäftsstelle der Mathematik-Olympiade wird von Bildung & Begabung geführt, dem Talentförderzentrum des Bundes und der Länder. Der lokale Organisator ist der eLeMeNTe e.V., ein gemeinnütziger Verein zur Förderung mathematisch, naturwissenschaftlich und technisch interessierter und talentierter Schülerinnen, Schüler und Studierender in Sachsen-Anhalt. Gemeinsam mit dem Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, der Otto-von-Guericke-Universität und vielen anderen unterstützt er die Vorbereitungen der diesjährigen Bundesrunde.

Kommentare (0)
Kein LogIn
gif
color_lens
Bitte einloggen oder registrieren, um zu Kommentieren