Übergabe Fördermittelbescheide aus „DigitalPakt Schule“

2 Schulen im Altmarkkreis können Vorhaben umsetzen | Ziel: Ausbau digitaler Kompetenzen

Altmarkkreis Salzwedel, 27.05.2020: Der Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Marco Tullner, hat heute Fördermittelbescheide aus dem „DigitalPakt Schule“ an zwei Schulen des Altmarkkreises Salzwedel übergeben. Als Ort für die Übergabe wurde das Gymnasium „Friedrich Ludwig Jahn“ nicht ganz zufällig ausgewählt, da dieses mit zu den glücklichen Empfängern zählt.

Das Jahn-Gymnasium Salzwedel ist mit 755 Schülern momentan das größte Gymnasium des Altmarkkreises Salzwedel und kommt mit der Förderung aus dem „Digitalpakt“ bereits ein zweites Mal in den Genuss einer umfangreichen IT-Ausstattung. Bereits im Jahr 2018 wurden über die IKT-Richtlinie rund 178.000 € (90%) Fördermittel bewilligt. Jedoch konnte für die Bauleistung einer strukturierten Verkabelung, trotz vier öffentlicher Ausschreibungsverfahren, kein geeignetes Unternehmen gefunden und somit ein großer Teil der finanziellen Mittel leider nicht in Anspruch genommen werden. Jedoch konnten verschiedene Strukturen geschaffen und neu installiert werden. So entstand in diesem Rahmen ein Computerraum, es wurde in diverse Hardware, je einen Klassensatz Notebooks und Tablets, Netzwerk- und Servertechnik sowie in vier interaktive Displays investiert.                                                  

Mit der zweiten Förderung besteht nun die Möglichkeit die Digitalisierung weiter auszubauen. Für die Schülerinnen und Schüler des Jahn-Gymnasiums die Chance, um sich zukünftig noch besser auf Lehre und Studium vorbereiten zu können. Digitale Technologien haben heutzutage fast jeden Berufszweig erreicht und Digitalkompetenzen sind eine dringend benötigte Qualifikation.

Mit der erneuten Förderung soll in erster Linie die komplette strukturierte Verkabelung mit flächendeckender WLAN-Versorgung erfolgen und der Bedarf an weiterer digitaler Technik in den Klassenräumen gedeckt werden. Die geplanten Gesamtausgaben (lt. Antrag) liegen dafür bei 297.600,00 € (davon 90% Förderung).

Noch eine weitere Schule aus dem Altmarkkreis Salzwedel erhielt heute einen Fördermittelbescheid von Bildungsminister Marco Tullner: Die Förderschule für Geistig Behinderte „Karl Friedrich Wilhelm Wander“ in Gardelegen. Auch in der Förderschule ist Digitalisierung und Medienbildung ein wichtiger integrativer Bestandteil der Lehrpläne aller Fächer. Die Schule hat die Aufgabe, Schülerinnen und Schüler auf ein Leben mit digitalen Medien vorzubereiten. Dazu gehört auch die Kompetenz, sich in einer von Medien durchdrungenen Gesellschaft zurechtzufinden. „Hilf mir, es selbst zu tun“ ist hier der Leitspruch des gesamten Unterrichts. Diesen gilt es mit den Fördermitteln umzusetzen. Die geplanten Gesamtausgaben (lt. Antrag) liegen dafür bei 201.080,00 € (davon 90% Förderung).

Nach der Umsetzung der geförderten Maßnahmen sind das Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium in Salzwedel und die  Förderschule „Karl Friedrich Wilhelm Wander“ in Gardelegen digital hervorragend vernetzt und ausgestattet, wodurch die Leistungsfähigkeit der digitalen Bildungsinfrastruktur erheblich gesteigert wird.

Welche Bedeutung dieser Aspekt hat, ist gerade in der momentanen Situation, im Umgang mit der Corona-Pandemie, mehr ins Bewusstsein gerückt. Bildung endet, unabhängig von der Schulform, nicht an der Schultür. Auch andere Wege und Kanäle, wie z. B. Online-Unterricht oder digitale Lernplattformen können den Schulalltag ergänzen und werden wahrscheinlich in Zukunft noch stärker in den Fokus rücken.  

Hintergrundinformation:

Mit dem „DigitalPakt“ Schule unterstützt der Bund die Länder und Gemeinden bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur. Ziele sind der flächendeckende Aufbau einer zeitgemäßen digitalen Bildungs-Infrastruktur. Dazu verpflichten sich die Länder entsprechend ihrer Strategie „Bildung in der digitalen Welt“, digitale Bildung durch pädagogische Konzepte, Anpassung von Lehrplänen und Um­gestaltung der Lehreraus- und Weiterbildung umzusetzen. Auf diese Weise sollen bis 2025 alle interessierten Schulen mit digitaler Bildungsinfrastruktur ausgestattet werden.

Die Maximale Gesamtausgabe für alle Schulen in Trägerschaft des Altmarkkreises Salzwedel beträgt 3.218.480,00 € (davon 90% Förderung-Bundesmittel).

Die Zielstellung lautet:
Steigerung der Leistungsfähigkeit der digitalen Vernetzung von Schulen und deren Ausstattung mit IT-Systemen.            

Gefördert wird laut Richtlinie:

Strukturierte Verkabelung und WLAN (Hauptaugenmerk) Lehr-Lern-Infrastrukturen Anzeige- und Interaktionsgeräte Digitale Arbeitsgeräte Schulgebundene Notebooks/Tablets (25.000 € je Schule oder max. 20 % der Gesamtinvestition

(c) AMK M. Ziche, M. Tullner und C. Borchert (v.l).

Hier die Pressemitteilung als PDF-Dokument.

Text & Bilder_(c)_AMK

Das Presseteam
Altmarkkreis Salzwedel | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840
pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de

Kommentare (0)

Kein Login
gif
color_lens