Musik im Dialog - Album-Release Konzert: „Irgendwo auf der Welt“. Verfemte Lieder mit Pia Davila (Gesang) & Linda Leine (Klavier)

Infos
sichtbar für:
Öffentlich
Zeit:
02.10.2022 17:00 - 02.10.2022 19:00 ((GMT+01:00) Berlin)
Standort:
Kunsthaus Salzwedel
Adresse:
Neuperverstraße 18, 29410 Salzwedel (Zeige Karte)
Kategorie:
erstellt von:
Info:

Musik im Dialog - Album-Release Konzert: „Irgendwo auf der Welt“. Verfemte Lieder mit Pia Davila (Gesang) & Linda Leine (Klavier)

Die Sopranistin Pia Davila und die Pianistin Linda Leine präsentieren am Sonntag, den 2. Oktober im Kunsthaus Salzwedel im Rahmen der Klassikkonzertreihe „Musik im Dialog“ ihr neues Album „Irgendwo auf der Welt“.

Durch diese Aufnahme ziehen sich gleich mehrere „rote Fäden“: Alle Lieder handeln von Tieren, der Natur oder von dem Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Darüber hinaus sind alle Texte sehr humoristisch, komisch und sehr unterhaltsam. Zu guter Letzt stammen fast alle Lieder und Texte von KomponistInnen, die während der NS-Zeit verfolgt und verfemt wurden, darunter Erich Zeisl, Joseph Achron, Arnold Schönberg und Georg Kreisler. Pia Davila und Linda Leine wollen den Liedern diesen Stempelaufdruck nehmen.

Sopranistin Pia Davila und Pianistin Linda Leine verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Bereits während des gemeinsamen Bachelorstudiums an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg lernten sie sich kennen; im Sommer 2014 begannen sie – zunächst ganz ohne berufliche Hintergedanken – gemeinsames Repertoire zu entdecken. Schnell stellte sich diese Zusammenarbeit als sehr bereichernd heraus, und kurze Zeit später konnten die beiden Musikerinnen beim neunten internationalen Liedduowettbewerb „Schubert und die Moderne“ in Graz den dritten Preis ergattern. Seitdem konzertieren Pia Davila und Linda Leine regelmäßig gemeinsam. 2016 gewann das Duo den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb für „Verfemte Musik“. Die sorgfältig ausgewählten, abwechslungsreichen Programme, die sowohl bekanntes als auch neues Repertoire mit einbeziehen, musizieren die beiden Künstlerinnen „mit einer besonderen Ausdruckskraft und einer tiefen künstlerischen Intention“. (Jurygespräch in Graz „Schubert und die Moderne“) Dabei ist dem Liedduo die feinste Nuancierung der Klanggestaltung sowie die Neugierde, tiefe Inhalte eines Gedichtes oder Liedes zu erforschen, von größter Wichtigkeit. Jedes Lied enthält dadurch in sich als auch im Gesamtzusammenhang der Programmgestaltung eine eigene Färbung.

Anmeldung: Kunsthaus-Team, Tel. 03901/ 3022 777, per E-Mail an info@kunsthaus-salzwedel.com oder an der Ausstellungskasse (Di. - So., 14:00 - 17:00 Uhr), Eintritt 20,00€, erm. 15,00€ (U18). Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen

Derzeit sind keine neuen Feeds verfügbar.